thematisches Seitenbild

Hospiz Friedensberg

www.hospiz-aww.de

Nach zehnmonatiger Bauzeit konnte am 01. Juli 2009 das Hospiz Friedensberg in Lauchhammer eröffnet werden. In dem eingeschossigen Gebäude werden unheilbar kranke Patienten in ihrer letzten Lebensphase medizinisch, sozial und seelsorgerlich betreut.

KHW

Am 27. August 2008 erfolgte unter reger Anteilnahme der Öffentlichkeit der Erste Spatenstich zum Bau des stationären Hospizes in Lauchhammer. Die Kranken- und Pflegekassen im Land Brandenburg hatten dem „Hospiz-Senftenberg AWW e.V.“ den Zuschlag zum Bau und Betrieb der Einrichtung erteilt. Der Verein wird partnerschaftlich vom ambulanten „Hospizdienst Oberspreewald-Lausitz e.V.“ und dem „Advent-Wohlfahrtswerk im Land Brandenburg e.V.“ (AWW) getragen.

Das Hospiz Friedensberg in Lauchhammer hat 10 Einzelzimmer für Patienten und 2 Gästezimmer für Angehörige. Die Versorgung, Pflege und Begleitung wird von 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Voll- oder Teilzeit erbracht. Die Geschäftsführung wird durch Georg Remmert und Sylvia Drendel wahrgenommen. Sylvia Drendel leitet seit 2005 den ambulanten Hospizdienst in Senftenberg, Georg Remmert ist seit einigen Jahren Geschäftsführer des stationären Christopherus Hospizes in Berlin.

Im Bautagebuch können die verschiedenen Bauphasen noch einmal nachvollzogen werden.

© Siebenten-Tags-Adventisten in NiB

ADRAAdventverlagAdvent-Wohlfahrtswerk Bundesstelle (AWW)Theologische Hochschule FriedensauKrankenhaus WaldfriedeMedienzentrum Stimme der HoffnungDeutscher Verein für Gesundheitspflege (DVG)Schulzentrum Marienhöhe